Pflegeformen auf einen Blick

Im Pflegekinderdienst unterscheiden wir zwischen folgenden Pflegeformen:

Patenschaften

Patenschaften unterstützen Familien und entlasten Eltern gelegentlich oder auch regelmäßig im Alltag mit und ohne Übernachtung.

Kurzzeitpflege

Die Kinder und Jugendlichen leben für einen vorübergehenden Zeitraum, in der Regel bis zu 6 Monate, in einer Pflegefamilie.

Vollzeitpflege

Die Kinder und Jugendlichen leben für einen zeitlich befristeten oder einen längerfristigen Zeitraum, möglicherweise auch bis zur Volljährigkeit, in einer Pflegefamilie.

Die Vollzeitpflege untergliedert sich in Allgemeine Vollzeitpflege, Sozialpädagogische Vollzeitpflege und Sonderpflege.

Familiäre Bereitschaftsbetreuung

Die familiäre Bereitschaftsbetreuung ist eine besondere Form der Betreuung von Kindern und Jugendlichen in der Familie. In akuten Krisensituationen werden Kinder und Jugendliche am Tag oder in der Nacht  (im Alter von 0-17 Jahren) für einen befristeten Zeitraum aufgenommen.

Bevor Sie ein Kind aufnehmen, ...

... werden Sie von uns intensiv auf diese Aufgabe vorbereitet. 

Das gehört dazu:

  • die Teilnahme an einem Qualifizierungskurs
  • die Erarbeitung der Thematik in persönlichen Gesprächen

 

Das bieten wir Ihnen:

  • fachliche und kontinuierliche Beratung und Begleitung
  • Fortbildung und Supervision
  • finanzielle Leistungen
  • Unterstützung beim Kontakt mit der Herkunftsfamilie 

Das erwarten wir:

  • Belastbarkeit, Gelassenheit und Flexibilität
  • Offenheit und Toleranz
  • ausreichenden Wohnraum/Wohnsitz in der Hansestadt Lüneburg oder Landkreis Lüneburg
  • finanzielle Sicherheit
  • Zusammenarbeit mit dem Jugendamt und weiteren beteiligten Institutionen
  • wertschätzender Umgang mit der Herkunftsfamilie
  • Bereitschaft zur Aufnahme „rund um die Uhr“ (gilt ausschließlich für die Familiäre Bereitschaftsbetreuung)

 

PFLEGEKINDERDIENST – Kindern ein Zuhause geben

 Landkreis Lüneburg:  Telefon  //  E-Mail

Hansestadt Lüneburg:  Telefon  //  E-Mail